Google
 


Ntwetwe Pan

Die Ntwetwe Pan gehört wie die Sowa Pan zu den größten Salzpfannen des Makgadikgadi Pans National Parks und ist auch größer als diese.

Ursprünglich durch die Wasser des Boteti River gespeist ist die Pfanne heute nahezu vollständig ausgetrocknet, da der Fluß nun via den Mopipi Dam die Wasserversorgung der Orapa Diamond Mine sicherstellt. Nur noch sehr selten gelangt Wasser bis in die Ntwetwe Pan, zumal seit 1992 eine starke Dürre herrschte und erst 2006 erstmals wieder mehr Niederschläge als üblich fielen.

Am westlichen Rand der Pfanne gibt es sehr interessante Landschaften mit Kanälen, Dünen, felsigen Erhebungen und Landzungen.

In der Mitte der Ntwetwe Pan, 54 km südlich von Gweta und westlich der üblichen Nort-Süd-Route durch die Pfanne, liegt Gabasadi Island, eine halbmondförmige, versteinerte Düne. Erklettert man sie, bietet sich ein weiter Ausblick über die sie umgebenen Ebenen, der sogar den britischen Prinzen Charles dazu verführte, ihn mit Wasserfarben auf Leinwand zu verewigen.
 

Quelle GPS-Daten: The Shell Tourist Map of Botswana. Mit freundlicher Genehmigung des Botswana Tourism Boards

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum
Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm