Google
 


Tswapong Hills

Die Tswapong Hills umsäumen den Tuli Block im Westen und ist wohl eine der unbekanntesten Regionen Botswanas, obwohl sie weniger als 50 km von der Hauptstraße entfernt liegt, die von Gaborone nach Francistown führt.

Die Tswapong Hills erstrecken sich über 60 km und sind bis zu 20 km breit, wobei sie sich bis zu 400 m über die umliegende Ebene erheben. Sie würden über tausende Millionen Jahre geformt und bestehen aus horizontalen, gepressten Schichten aus Sandstein, eisenhaltigem Gestein, von Wasser gerundeten Kieselsteinen und Quartz, was den Hügeln ihre signifikante Farbe gibt. Umhüllt von harten, widerstandsfähigem Fels sind sie gut gegen Erosion geschützt. Sie sind größtenteils oben abgeflacht und es gibt auch viele steile Klippen.

Die Hauptattraktion des Tswapong ist jedoch das Wasser. Durch höhere Regenfälle hat sich hier scheinbar ein eigenes Mikroklima gebildet. Tiefe Schluchten füllen sich bei Regen mit Wasser und Wasserfälle ergießen sich in tiefe Becken. Mehrere Wasserfälle befinden sich nahe des Ortes Moremi, während sich in den Klippen bei Gootau eine große Kolonie von Kapgeiern niedergelassen hat. Antilopen und andere kleine Tiere gibt es hier nur in einigen Gebieten, doch leben hier 345 Vogel- und 125 Schmetterlingsarten.

Fast 2000 Jahre alte Keramikreste und Überbleibsel von Hunderten von Eisenschmelzen in den Schluchten legen Zeugnis der menschlichen Besiedelung dieser Region ab.

Quelle GPS-Daten: The Shell Tourist Map of Botswana. Mit freundlicher Genehmigung des Botswana Tourism Boards

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum
Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm