Google
 


Elizabeth Bay

© Namibia Tourism Board
www.footseeker.com
Elizabeth Bay ist eine Geisterstadt im Diamantensperrgebiet, ca. 45 km von Lüderitz entfernt, wo 1908 die ersten Diamanten gefunden wurden. Hier wurde, unterbrochen von den Kriegen und der Weltwirt- schaftskrise,  von 1911 - 1948, nach Diamanten geschürft und von  1926 - 1935 lebten die Arbeiter mit ihren Familien in der Stadt.

Täglich wurden in der Umgebung von Elizabeth Bay ca. 200 g Roh- diamanten gefördert, was ca. 1.000 Karat entspricht. Die Stadt verfiel jedoch zusehends, nachdem sie von ihren Bewohnern verlassen wurde und heute sind nur noch Ruinen zurückgeblieben.

Elizabeth Bay kann auf geführten Touren (auch als Selbstfahrer) besucht werden. Man muß sich jedoch mindestens eine Woche vorher anmelden (Name, Passnummer, Nationalität, Wohnort und Geburtsdatum ist mindestens 1 Woche vor Anreise beim durchführenden Veranstalter einzureichen), da hier seit 1991 mit modernen Methoden wieder Diamanten abgebaut werden. Die heutigen Arbeiter leben in Lüderitz. Für einen Besuch von Elizabeth Bay sollte man ca. 5 Stunden einrechnen.

Weitere Geisterstädte sind beispielsweise Kolmanskop, Grasplatz, Pomona und Bogenfels. Pomona und Bogenfels können im Rahmen eines geführten Tagesausflugs, für den ebenfalls eine besondere Gehmigung wie für Elizabeth Bay notwendig ist, besucht werden.

Auch wenn die Versuchung groß ist, vielleicht doch nach Diamanten Ausschau zu halten und - sollte man einen finden - ihn heimlich einzustecken, sollte man dies tunlichst unterlassen. Bei der Ausfahrt kann man kontrolliert werden und auf Diamantendiebstahl stehen hohe Strafen.
 

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum
Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm