Google
 


Epupa Falls

© Namibia Tourism Board
www.footseeker.com
Ganz im Norden vom Kaokoveld liegen die Epupa Falls. Der insgesamt 1.207 km lange, aus Angola kommende Kunene River stürzt hier in eine enge, ca. 40 m tiefe Schlucht hinab.

Der Kunene River ist einer von 5 ganzjährig wasserführenden Flüssen Namibias und insbesondere in wasserreichen Zeiten ist der Anblick der Epupa-Fälle unvergleichlich: Mehr als 500.000 Liter, manchmal bis zu 1 Million Liter Wasser, fließen dann in einer einzigen Sekunde in die Schlucht. Bezeichnenderweise bedeutet das Herero-Wort “epupa” auch “fallendes Wasser”.

© Ute von Ludwiger
www.footseeker.com
Die Region Kunene ist abgesehen von seltenen Regenfällen ein sehr wasserarmes Land und der von vielen Krokodilen bewohnte Fluß ist folgerichtig die wichtigste Lebensader für Menschen und Tiere. Auch die Vegetation erstreckt sich mit mächtigen Baobabs und Makalani-Palmen nur auf einem schmalen Gürtel entlang des Flusses.

Der von der Regierung geplante Errichtung eines Wasserkraftwerks mit Stausee an den Fällen steht großer Widerstand entgegen, da dadurch der Lebensraum und die Lebensweise der Himba und auch der vielfältigen Tierwelt zerstört würde. Ein eindrückliches Beispiel hierfür sind die Ruacana-Fälle, die weiter östlich gelegen sind.

Die Fahrt von Opuwo nach Epupa Falls ist mit einem normalen Fahrzeug zu bewältigen, das allerdings über ausreichend Bodenfreiheit verfügen sollte. Möchte man dagegen das Kaokoveld weiter erforschen, ist unbedingt ein Allradfahrzeug nötig. Wir empfehlen, mindestens mit 2 Fahrzeugen unterwegs zu sein.
 

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum
Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm