Google
 


Naturpark Tirasberge

Der Naturpark Tirasberge ist ein privates, 125.000 ha großes Schutzgebiet, zu dem sich die Betreiber der Farmen Gunsbewys, Tiras, Landsberg und Koiimasis zusammengeschlossen haben. Auf diese Art werden im Park vier verschiedene Vegetationszonen vereint.

Tirasberge_Panorama_t

Angeboten werden Dünenfahrten, geführte Dünenwanderungen, geführte 4 x 4 Gebirgstrails, eine geführte Sukkulententour, Wildpferdritte und Kutschfahrten.

Tiras_gunsbewys_t_3
Die nicht mehr bewirtschaftete Farm Gunsbewys grenzt direkt an den Namib-Naukluft Park und liegt nahe der roten Dünen der Namib, die sich teils noch auf dem Farmgelände befinden. Die Zäune wurden abgebaut bzw. werden nicht mehr repariert, so daß Tiere wie Oryx-Antilopen, Erdwölfe, Löffelhunde und Strauße die auf dem Farmgelände liegenden Wasserstellen nutzen.

Die Besitzerin der Farm bietet Führungen auf dem Farmgelände an, während derer sie die endemische Tier- und Pflanzenwelt der roten Dünen erklärt. Im Norden grenzt die Farm an das Tirasgebirge, wo es Relikte aus der Buschmannzeit zu sehen gibt.

Das Gästehaus von Gunsbewys bietet 3 Betten und es gibt einen Campingplatz. Es werden nur Selbstversorger aufgenommen. Auch Tagesgäste sind willkommen.

Um Gunsbewys zu erreichen, nimmt man auf der C13 von Helmeringhausen nach Aus die Abzweigung zur D707. Von hier es ca. 26 km zur Farm; das Farmhaus liegt 3 km südlich der Straße.

Tiras_Eiklippe_t
Die Farm Tiras liegt südlich der C13 am Rand der Sukkelentensteppe. Führungen zu den Sukkulenten werden angeboten und auch Felszeichnungen, die leider bereits verblassen, und in Felsspalten von oben nach unten wachsende Bäume gibt es hier zu sehen.

Das Gästehaus von Tiras bietet 2 en-suite Schlafzimmer sowie einen großen Wohnraum mit 2 Zusatzbetten. Selbstversorgung oder Halbpension mit der Familie ist möglich.

Das komfortable Gästehaus mit zwei Schlafzimmern, eigenen Badezimmern und einem großen Wohnraum (mit zwei Zusatz- betten) lädt zum Verweilen ein.

Tiras_beKoiimasis_t
Koiimasis bedeutet “Versammlungsplatz”. Hier in der Savannenübergangszone kann man noch die Orte finden, an denen Buschmänner ihre Treffen abhielten, als sie noch hier lebten. Koiimasis liegt zwischen den Tirasbergen und Koiimasisnase in einer Steppe.

Hier wird noch aktiv mit Rindern und Straußen gefarmt. Zudem werden Ausritte mit ehemaligen Wildpferden und Kutschenfahrten angeboten.

Für Übernachtungsgäste steht ein Campinpplatz sowie kleine Chalets zur Verfügung.

16 km von Koiimasis entfernt liegt die Farm Landsberg teils in der Savannenübergangszone, teils in den Randzonen der
Tiras_inBergen_t
Kurzstrauchsavanne (Namakaroo). Mitten in den Tirasbergen werden hier noch Rinder und Karakulschafe gehalten. Zudem leben hier zahlreiche Vogelarten (einschließlich Adler), Leoparden und Geparden.

Der höchste Berg mit fast 2.000 m kann gut bestiegen werden und 4 x 4 Trails in die Berge sind möglich, von wo aus man mehr als 100 km in die Ferne blicken kann. Auch viele Sukkulenten gibt es auf dem Farmgelände.

Hier gibt es mehrere komfortable Gästehäuser. Aufgrund der großen Nachfrage werden nur Gäste aufgenommen, die bereits eine Buchung auf Landsberg hatten.

Eine Voranmeldung ist für alle Farmen unerlässlich.
 

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum
Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm