Google
 


Augrabies Falls National Park

© South African Tourism
Der 1967 gegründete Nationalpark mit einer Größe von 28.000 Hektar liegt in der Northern Cape Province und ist nach dem gleichnamigen Wasserfall benannt.

Inmitten der trockenen Savanne mit ihren Köcherbäumen und faszinierenden Felsformationen stürzt der mächtige Orange River über mehrere Kaskaden 56 m in eine tiefe Schlucht, die vom Fluß über eine Länge von 18 km in die Erde gegraben wurde.  Besonders im April und Mai, wenn der Orange River das meiste Wasser führt, ist dies ein beeindruckendes Schauspiel.

Die Khoi nannten die Fälle „Aukoerebis“ (Platz des großen Lärms), woraus die europäischen Siedler dann „Augrabies“ machten. Besonders im afrikanischen Spätsommer machen die Geräusche der Wassermassen diesem Namen alle Ehre.

© South African Tourism
Über 180 Vogelarten, Reptilien, Giraffen, Springbok, Oryx-Antilopen, Giraffen, Elenantilopen, Klippspringer, Leoparden und das vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashorn haben im Park ein Zuhause gefunden.

 Im Süden des Parks liegt eine „Mondlandschaft“ mit Köcherbäumen, die sich hervorragend an das trockene Klima angepasst haben

Für die Übernachtung im Park stehen komfortable Chalets und ein Campingplatz zur Verfügung. Es gibt außerdem zwei Restaurants und einen Swimmingpool. Im afrikanischen Sommer wird es sehr warm!

Tägliche Gebühr (Conservation Fee) vom 01.11.2008 - 31.08.2009

Erwachsene

ZAR 76,-

Kinder

ZAR 38,-

Tägliche Gebühr (Conservation Fee) vom 01.09.2009 - 31.10.2010

Erwachsene

ZAR 88,-

Kinder

ZAR 44,-

Inhaber der sogenannten Wild Card müssen die Conservation Fee nicht zahlen, wenn bei der Ankunft die Karte sowie ein Identitätsnachweis vorgelegt werden.
 

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm