Google
 


Blood River Monument

bloodriver_mon_sat
Während des “Großen Treks”, der die burischen Voortrekker auf der Suche nach einer neuen Heimat ab 1830 von Kapstadt aus in das Landesinnere führte, kam es nach vergeblichen Verhandlungen um Land mit den Zulus zu mehreren Überfällen.

Der Trekführer Piet Retief half dem Zulu-König Dingaan, der durch die Ermordung seines Halbbruders Shaka auf den Thron gekommen war, gestohlenes Vieh zurück zu erlangen und bekam im Gegenzug Land für seine Siedler übertragen. Kurze Zeit später wurden die Buren jedoch in einen Hinterhalt im königlichen Kraal in uMgungundlovu, der Hauptstadt der Zulus, gelockt und Retief sowie seine ca. 500 Begleiter wurden ermordet. Zulu-Krieger wurden ausgesandt, um weitere Voortrekker in der Region zu töten und am 16. Dezember 1838 kam es zu einer entscheidenden Schlacht.

464 Buren unter der Führung von Andries Pretorius wurden in ihrer Wagenburg am Ncome River von mehr als 10.000 Zulus eingekesselt. Diese hatten mit ihren Speeren jedoch gegen die Gewehre und Kanonen der Voortrekker keine Chance, und in einer mehrere Stunden andauernden Schlacht verloren über 3.000 Zulus ihr Leben, während es auf der Seite der Buren nur 4 Opfer zu verzeichnen gab. 4 Tage später wurde uMgungundlovu von den Afrikaanern dem Erdboden gleichgemacht (inzwischen jedoch originalgetreu wieder aufgebaut).

Ihrer Meinung nach hatten die Buren ihren Sieg allein Gott zu verdanken, was sie in ihrem Glauben an der vermeintlich vorherrschenden Stellung der Weißen gegenüber den Schwarzen noch bestärkte; eine der Grundlagen der späteren Apartheid.

In Erfüllung eines vor der Schlacht abgelegten Eides wurde der 16. Dezember zum höchsten nationalen Feiertag Südafrikas. Noch heute ist dieses Datum von Bedeutung, wenn auch der Name des Feiertages in “Tag der Versöhnung” geändert wurde. Auch die schwarze Bevölkerung sieht in diesem Datum als Beginn des Widerstands gegen die Weißen einen besonderen Tag.

Am seit der Schlacht als Blood River bekannten Ncume River erinnert eine in Bronze gegossene Wagenburg an die schreckliche Schlacht; der gefallenen Zulus wird hier jedoch leider noch nicht gedacht.
 

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm