Google
 


Botshabelo Game Reserve

middleburg_fortmerenksy_sat
Nahe dem Städtchen Middleburg in Mpumalanga liegt das kleine Botshabelo Game Reserve auf dem Gelände der 1865 gegründeten Missionsstation gleichen Namens.

Der deutsche Missionar Alexander Merensky bot hier im eigens dafür errichteten Fort zum Christentum bekehrten Afrikanern Zuflucht, die von ihrem Häuptling verfolgt wurden.

Ursprünglich “Fort Wilhelm” getauft, heißt es heute “Fort Merenksy”.

Nachfahren dieser Afrikaner leben heute noch in
© South African Tourism
einem kleinen Ndebele-Museumsdorf inmitten des Game Reserves, das besucht werden kann.

Die Ndebele sind insbesondere für ihre farben- prächtigen Häuser sowie ihre Kleidung und Körperschmuck bekannt, die den Familienstatus widerspiegeln, doch auch die Entwicklung verschiedener Baustile der Ndebele wird hier ansichtlich dargestellt.

Im Game Reserve selbst leben vor allem Antilopen wie Springböcke, Elands und auch Gnus.
 

 

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm