Google
 


Durban

Durban Skyline, KwaZulu-Natal, Südafrika
Durban (2002 umbenannt in “eThekwini”) ist einer der beliebtesten Ferienorte der Südafrikaner. Der 8 km lange Strand lädt zum Baden ein, und an der sogenannten Golden Mile reihen sich Restaurants und Bars aneinander.

Geprägt durch eine große Zahl von indischen Einwanderern verbreitet die Stadt einen speziellen Charme. Reich kostümierte Rikscha-Fahrer bieten an der Marine Parade ihren Service an, und einen Besuch des Indischen Markts sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Die größte Attraktion Durbans ist aber zweifellos die uShaka Marine World mit einem faszinierenden Sea World Aquarium im Süden der “Golden Mile”, einer Bade-Spaß-Welt mit vielen Wasserrutschen und einem eigenen Strand- abschnitt, an dem viele sportliche Aktivitäten geboten werden. Mit einer Fläche von 15 ha ist die uShaka Marine World der größte südafrikanische
© South African Tourism
Park rund um das Thema Wasser und Meer. Das einem Schiffswrack nachempfundene Aquarium ist das fünftgrößte der Welt.

Seehunde und Pinguine bewegen sich hier zwischen den Besuchern, es gibt ein Riff zum Schnorcheln und ganz Wagemutige können sogar mit Haien tauchen.

Drei Strände in Durban wurden mit der “blauen Flagge” ausgezeichnet, welche nur sehr saubere, für Schwimmer sichere Strände mit bestimmten Einrichtungen erhalten. Am South Beach herrscht lebhafter Trubel, während der benachbarte Addington Beach der ideale Ort für diejenigen ist, die es lieber etwas ruhiger haben. Am Dairy Beach liegt dagegen das Ocean Entertainment Centre mit vielen Bars und Restaurants.

Ebenfalls an der Golden Mile liegen der Fitzsimmon’s Snake Park, “Mini-Town” (ein Miniatur- Modell der Stadt Durban) sowie der Fun World mit Karussels, Autoscootern, Skateboard-Park und einem Sessellift, von dem aus man die Küste aus der Luft betrachten kann.

Auch außerhalb von Durban gibt es viel zu sehen, z.B. das Tal der 1000 Hügel, die Battlefields der Schlachten zwischen den Briten und den Zulus zur Kolonialzeit oder die zahlreichen Zuckerrohrplantagen.

Entlang der Küste gibt es eine Vielzahl kleinerer Badeorte, die zur Erholung einladen. Durch die Lage am warmen Indischen Ozean kann man hier nahezu das ganze Jahr über das Meer genießen. Die meisten Strände sind durch Hai-Netze gesichert.

Jedes Jahr im Juli findet am North Beach “Beach Africa”, das vermutlich größte Strandfestival der Welt statt. 10 Tage lang steht die Golden Mile im Zeichen von “Fun in the Sun”. Die besten Surfer der Welt werden von den Surfwettkämpfen, die Tag und  Nacht stattfinden, angezogen. Auch ein Jetski- Festival gehört ebenso zu Beach Africa wie der Skate Park, wo BMX-Fahrer, Skateboarder und auch Graffiti-Künstler ihr Können zeigen, und andere Highlights.

Ab Dezember 2007 kann man die Unterwasserwelt von Durban aus auch von einem U-Boot mit 24 bzw. 46 Sitzplätzen aus beobachten. 2 Stunden lang kann man dann auf bis zu 100 m Tiefe Haie, Schildkröten, Black Marlins oder auch Buckelwale beobachten können.
 

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm