Google
 


George

Der Grundstein für die nach dem britischen König George III. benannte Stadt an der Garden Route wurde 1811 durch den Bau einer britischen Landvogtei gelegt, nachdem schon in den 1770ern Holzfäller der Dutch East India Company  hier stationiert worden waren.

Die Stadt liegt ca. 10 km vom Meer am Fuß der schönen Outeniqua Mountains. Nachdem sie zunächst nur langsam wuchs, wurde sie mit der Eröffnung des Montagu Passes über die Berge im Jahr 1847 leicht erreichbar und zog immer mehr Menschen an. Heute leben hier ca. 100.000 Einwohner und die Stadt ist ein wichtiges Zentrum an der Garden Route.

Besonders bekannt ist George bei Golfern. Golf ist eine der beliebtesten Sportarten der weißen Bevölkerung und die Stadt verfügt über 2 der besten Plätze Südafrikas, darunter auch ein von Gary Player entworfener 18-Loch-Platz, der zum Fancourt Golf Estate gehört.

Von George aus fährt der Outeniqua Choo-Tjoe, eine historische Dampfeisenbahn, zwei mal täglich (Ausnahme Sonn- und Feiertags) durch die wunderschöne Landschaft an und entlang der Küste von George bis nach Knysna bzw. umgekehrt.

Gegenüber dem Bahnhof befindet sich passenderweise das Railway Museum, wo auf 25.000 m² restaurierte Lokomotiven, Triebwägen und Waggons aus unterschiedlichen Epochen der südafrikanischen Eisenbahngeschichte zu bewundern sind.

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm