Google
 


Graaff-Reinet

© South African Tourism
Mit über 200 denkmalgeschützten Gebäuden ist die “Perle der Karoo” Graaff Reinet eine der am besten erhaltenen historischen Städte Südafrikas. 1789 wurde der Ort zum Schutz der hier bereits lebenden Farmer gegründet, die in dauernder Angst vor den Xhosa lebten. Ihren Namen erhielt die Stadt nach Gouverneur Jacob van der Graaff und seiner Frau Cornelia Reinet.

Trotz des Schutzes widersetzten sich die hier lebenden Buren jedoch der Bevormundung und riefen 1795 sogar eine unabhängige Republik aus, die jedoch nach kurzer Zeit bereits durch die Briten wieder zurück in die Kapkolonie geholt wurde.

Graaff-Reinet_main_satour
Auf besondere Art kann man das Stadtbild von Graaff-Reinet genießen, wenn man einer Fahrt in einer historischen Pferdekutsche teilnimmt. Ein Besuch von Häusern wie die Drostdy, das ehemalige Verwaltungs- gebäude in der Church Street, das Reinet House, die Old Residency und der alten Bibliothek lohnen auf jeden Fall. Die holländisch-reformierte Kirche wurde nach dem Vorbild der Salisbury Kathedrale erbaut und überragt die gesamte Stadt.

Die Stadt wird nahezu komplett vom 14.000 Hektar großen Camdeboo National Park umschlossen, der vor allem viele Antilopen beherbergt. Ein unbedingtes Muß ist auch ein Besuch des Valleys of Desolation unweit der Stadt.
 

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm