Google
 


Great Limpopo Transfrontier Park

Baobab, Affenbrotbaum
Die Errichtung des Great Limpopo Transfrontier Park ist eine Gemeinschaftsinitiative der Länder Mozambique, Südafrika und Zimbabwe, die im November 2000 beschlossen wurde. 2 Jahre später wurde der Park durch die Staatsoberhäupter während eines feierlichen Akts auf seinen heutigen Namen getauft. Seine Größe wird nach der Fertigstellung ca. 35.000 km² betragen, was jedoch nur der erst Schritt in Richtung eines grenzüberschreitenden Schutzgebietes sein wird, das schließlich sogar eine Fläche von 100.000 km² bedecken wird!

Der Great Limpopop Transfrontier Park wird den Limpopo National Park (Mozambique), den Kruger National Park, die Makulele Region (Südafrika) sowie den Gonarezhou National Park, das Manjinji Pan Sanctuary, die Malipati Safari Area und das Sengwe Communal Land in Zimbabwe einschließen. Nachdem ein Großteil der Zäune zwischen den Staaten bereits entfernt wurden, stehen den den Tieren damit endlich wieder jahrtausendealte Wanderwege offen.

Da aufgrund des langen Bürgerkrieges in Mozambique nahezu keine Tiere mehr im Limpopo National Park lebten, wurden mehr als 1.000 Tiere aus dem Kruger National Park umgesiedelt, darunter viele Elefanten, Impalas, Zebras und Giraffen.

Nach der Eröffnung kann der Besucher alle Grenzen innerhalb des Parks überqueren. Die endgültige Fertigstellung wird jedoch noch etwas auf sich warten lassen. Am 07. Dezember 2005 wurde jedoch nach jahrelanger Planung bereits der Giriyondo Grenzposten zwischen dem Kruger National Park und dem Limpopo National Park eröffnet. Innerhalb des ersten Monats überquerten hier bereits über 3.500 Besucher die Grenze.

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm