Google
 


Jeffrey’s Bay

surfing_natal_satour
Jeffrey’s Bay an der sogenannten “Sunshine Coast” nahe Port Elizabeth gilt weithin als Paradies für Surfer, bietet jedoch auch noch mehr.

Die Haupt-Surfsaison liegt im südafrikanischen Winer und geht von Juni bis August, wobei auch schon mal im April oder bis September gute Wellen vorhanden sind. Jedes Jahr im Juli findet im Rahmen der World Championship (Foster’s ASP World Tour) bei “Supertubes” das 10-tägige “Billabong Pro” statt (2008: 11. - 22.07), an dem die 45 Top- Surfer der Welt teilnehmen. Zu dieser Jahreszeit sind regelmäßig bis zu 3 m hohe Wellen und Tubes von mehreren 100 m Länge vorhanden, welche begeisterte Surfer aus aller Welt anziehen.

Weitere Surfspots sind Tubes, Albatross, Boneyards, Kitchen Window, Magnatubes und Main Beach. Für alle, die ihre Surfausrüstung nicht mitbringen möchten, gibt es ausreichend Möglichkeiten, sie in Jeffrey’s Bay zu mieten.

Zum Baden (aber auch zum Windsurfen) ist insbesondere der mit einer blauen Flagge ausgezeichnete Dolphin Beach geeignet, wo es auch Lifeguards gibt. In der Nähe liegt “Get Wet”, wo es eine lange Superrutsche gibt, die in einem Pool endet.

Neben den Strandaktivitäten gibt es auch die Möglichkeit zum Tandem Skydiving, Schnorcheln, Tauchen, Sandboarding, Jetskiing, (Mini-) Golf, Quad Biking, Kiting und in der Saison auch der Wal- und Delphinbeobachtung.

Im Shell Museum gibt es die größte Muschelsammlung Südafrikas zu sehen; geöffnet ist es es täglich von 09.00 - 16:00 Uhr bzw. sonntags bis 13:00 Uhr. Natürlich daf auch ein Surf Museum nicht fehlen . Hier werden die Geschichte des Surfens sowie viele der Pioniere und Legenden des Sports vorgestellt. Auch eine Sammlung von Surfbrettern von gestern bis heute gibt es hier zu bestaunen.

Tiere zu bestaunen gibt es im Shark Aquarium, wo zwischen 11 - 12:00 Uhr soie 15:00 - 16:00 Uhr Führungen und die Fütterung stattfindet. Zudem gibt es in Jeffrey’s Bay ein Pinguinzentrum, wo verletzte Tiere gepflegt werden , sowie außerhalb der Stadt die Lombardini Game Farm, wo verschiedene Antilopenarten, Giraffen und Nashörner leben.

Unterkunft in Jeffrey’s Bay ist in allen Preisklassen von Camping über Jugendherbergen, günstigen Gästehäusern bis hin zu luxuriösen Unterkünften möglich.

Nicht weit von Jeffrey’s Bay liegt das ruhigere Cape St. Francis mit seinen wunderbaren Stränden und dem historischen Leuchtturm. Neben den Strand- und Wasseraktivitäten gibt es hier auch schöne Wanderwege entlang der Küste oder weiter im Inland und auch Angeln ist ein beliebter Zeitvertreib. Am Shelley Beach kann man schöne Muscheln sammeln; jeder über 12 Jahre benötigt hierfür jedoch eine Erlaubnis, die für z.Zt. ca. R 50,- im Post Office erworben werden kann.
 

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm