Google
 


Kruger National Park

© South African Tourism
Mit einer Fläche von fast 2 Mio. Hektar ist der Kruger (Krüger) National Park das größte und bekannteste Tierschutzgebiet im Südlichen Afrika, das nach dem ehemaligen Präsidenten der Transvaal-Republik, Paul “Ohm” Krüger, benannt wurde. Der Park erstreckt sich über die Provinzen Mpumalanga und Limpopo im Nordosten Südafrika und grenzt an Mozambique.

Auf eigene Faust kann man hier mit dem Auto auf Safari gehen, und der reiche Tierbestand garantiert fast eine Vielzahl an Beobachtungen.

Giraffen, Zebras, Nilpferde, Elefanten und, mit etwas Glück, auch Löwen, Nashörner und Geparden können Sie in der freien Wildbahn erleben. Mehr als 5000 Vogelarten, Antilopen, Krokodile und noch unzählige andere Tiere haben hier ihr Zuhause.

336 verschiedene Baumarten, 147 Säugetierarten, 114 Reptilien, 49 Fischarten, 34 verschiedene Amphibien und 507 Vogelarten sind hier heimisch. Buschmannzeichnungen und archäologische Stätten wie Masorini und Thulamela sind ebenfalls im Krüger Park zu finden.
© South African Tourism

Die unterschiedlichen Vegetationsräume sorgt für eine unterschiedliche Verteilung der Tiergruppen, so sind zum Beispiel größere Büffelherden vorwiegend im Norden zu finden währen eine große Anzahl Krokodile und Nilpferde im regenreicheren Süden des Parks leben.

Die im nördlichen Teil des Krüger National Parks an der Grenze zu Zimbabwe und Mozambique liegenden Makuleke Wetlands wurde 207 in die Ramsar-Liste der zu schützenden Feuchtgebiete aufgenommen. Das 7.757 ha große Gebiet aus Flußwäldern, Kanälen, Überflutungsebenen- und pfannen ist ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems. Insbesondere die Pfannen halten die Niederschläge und Fluten der Regenzeit bis in die Trockenheit und sind daher überlebenswichtig für die Tierwelt. Auch die Überflutungsebenen sind wichtig, um die Vegetation zu erhalten, die Grundwasserreserven aufzustocken und die Fließgeschwindigkeit des Wassers in Richtung Mozambique zu verringern.

Es ist daher zu empfehlen, mehrere Tage im Krüger Nationalpark zu verbringen und in den verschiedenen Camps und Lodges des Parks zu übernachten. Auch die Teilnahme an von Wildhütern geführten Pirschfahrten und Wanderungen durch den Busch ist möglich.

Alle größeren Camps im Park haben auch einen Bereich für Tagesbesucher, im Skukuza Camp sowie dem Letaba Camp gibt es sogar Swimming-Pools für Tagesgäste. Zudem sind im ganzen Park Picknickplätze ausgewiesen, wo man auch gegen eine geringe Gebühr sogenannte “gas skottles”, eine Art erhöhte Bratpfanne, die mit Gas erhitzt wird, mieten kann.

In einem 1.000 ha großen Gebiet im Süden des Krüger Nationalparks liegt das einzige Jane Goodall Institute Südafrikas, das sich dem Schutz der Schimpansen widmet. Lebten bis vor einigen Jahren noch ca. 1 Mio. Schimpansen in Afrika, sollen es heute nur noch um die 200.000 sein. Im Jane Goodall Chimpanzee Sanctuary kann man diese so menschenähnlichen Tiere aus der Nähe erleben oder sogar dort mitarbeiten.

Der Park liegt in Malaria-Gebiet und Besucher sollten sich, vor allem zur Regenzeit von Oktober - März, über Malaria-Prophylaxe informieren und zudem auch andere Vorsorge gegen Mücken- stiche (Insektenmittel, gedeckte Kleidung mit langen Ärmeln und Beinkleid etc.) treffen. Besonders kritisch ist die Zeit zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang.

Tägliche Gebühr (Conservation Fee) vom 01.11.2008 - 31.08.2009

Erwachsene

ZAR 140,-

Kinder

ZAR  70,-

Tägliche Gebühr (Conservation Fee) vom 01.09.2009 - 31.10.2010

Erwachsene

ZAR 160,-

Kinder

ZAR  80,-

Inhaber der sogenannten Wild Card müssen die Conservation Fee nicht zahlen.

Besucher sollten insbesondere in der Hochsaison und an Feiertagen beachten, daß es für jedes Tor eine bestimmte Quote für Tagesbesucher gibt. Wenn diese erfüllt ist, werden keine weiteren Tagesbesucher, unabhängig davon, ob sie Inhaber einer Wild Card sind, oder nicht eingelassen.

Vorabreservierungen für Tagesbesucher sind gegen eine Gebühr von R 20,- pro Person (R 10,- für Kinder) möglich. Diese Gebühr ist nicht erstattbar. Touristen mit einer Unterkunftsreservierung im Park sind hiervon nicht betroffen.

Öffnungszeiten:

 

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Parktore öffnen

05:30

05:30

05:30

06:00

06:00

06:00

06:00

06:00

06:00

05:30

05:30

05:30

Camptore öffnen

04:30

05:30

05:30

06:00

06:00

06:00

06:00

06:00

06:00

05:30

04:30

04:30

Alle Tore schließen

18:30

18:30

18:00

18:00

17:30

17:30

17:30

18:00

18:00

18:00

18:30

18:30


Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm