Google
 


Matjiesfontein

Matjiesfontein in der Karoo, ca. 250 km von Kapstadt entfernt, war ursprünglich nur eine Bahnstation. 1884 kaufte der Kapstädter Bahnhofsvorsteher James Logan jedoch das umliegende Land und entwickelte einen kleinen Ort um den Bahnhof herum.  Bald schon wurde Matjiesfontein zu einem beliebten Luftkurort, der die Reichen Kapstadts aber auch namhafte Prominenz wie Cecil Rhodes, Rudyard Kipling, Edgar Wallace und den Sultan von Zanzibar anlockte.

Im Burenkrieg von 1899 bis 1902 wurde der Ort als Truppenstützpunkt der Briten genutzt und das noch heute existierende Lord Milner Hotel wurde in ein Lazarett verwandelt. Nach einer ruhigeren Phase wurde der komplette Ort in den 60er Jahren renoviert und 1979 zum National Monument erklärt.

Der wirklich sehr kleine, viktorianische Ort lohnt immer einen Abstecher oder sogar eine Übernachtung im Lord Milner Hotel, in dem es sogar spuken soll. Auch die Luxuszüge Blue Train und der Rovos Rail legen hier auf ihren Fahrten in der Region einen kurzen Stopp ein.

Im Matjiesfontein Museum erhält man einen guten Überblick über die Geschichte des Ortes. Im Transport Museum gibt es eine sehenswerte Ausstellung von Oldtimern.

Von Matjiesfontein aus erreicht man die Sutherland Sternwarte, wo es das größte Teleskop der südlichen Erdhälfte gibt. Mit ihm könnte man sogar erkennen, wenn auf dem Mond jemand eine Kerze anzünden würde. An mehreren Tagen in der Woche ist die Sternwarte für Besucher geöffnet.

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm