Google
 


Stellenbosch

stellenbosch_satour
Auf Betreiben des damaligen Gouverneurs der Kapprovinz, Simon van der Stel bekamen holländische Siedler im Jahr 1680 im fruchtbaren Tal des Eerste Rivier soviel Land geschenkt, wie sie selbst bebauen konnten. Hieraus entstand Stellenbosch (“van der Stels Busch”), die zweitälteste und unbestritten eine der schönsten Städte des Landes.

Schon wenige Jahre später wurde Stellenbosch Verwaltungssitz und Gerichtsort für das gesamte Kaphinter- land mit einer Größe von ca. 25.000 km². Als Grenzstadt zur Wildnis Afrikas wurden von hier aus alle Jäger, Pioniere und Forscher kontrolliert, die dorthin vordringen wollten.

Heute leben mehr als 50.000 Menschen in Stellenbosch mit seinen wunderbaren historischen Gebäuden, von denen viele während dreier
stellenbosch_sat_4
großer Feuer zerstört, jedoch liebevoll wieder aufgebaut wurden. Mit seiner kapholländischen Architektur (“Cape Dutch”) zählt der Ort heute zu den am besten erhaltenen Städten der Gründerzeit am Kap.

Einen Eindruck der Baustile von 1709 - 1929 erhält der Besucher im Dorp Museum, einem Museumsdorf mit Häusern und Innen- einrichtungen der verschiedenen Epochen. So ist das Schreuder House (erbaut um 1709) das älteste Stadthaus Südafrikas. Im Grosvenor House, ein Patrizierhaus im klassizistischen Stil, daß um 1803 erbaut wurde, ist heute das Stellenbosch Museum untergebracht.

Interessant ist auch der Besuch in “Oom Samie Se Winkel”, ebenfalls in der Dorp Street, einem über 100 Jahre alten Gemischtwarenladen, dessen Räume mit allen erdenklichen Waren von hausgemachter Marmelade, Wein, Antiquitäten, Süßigkeiten, alte Postkarten und vielem mehr gefüllt sind. Beim ausgiebigen Stöbern fühlt man sich in die Vergangenheit zurückversetzt und findet sicherlich das eine oder andere, das man gern haben möchte. Auch das Toy & Miniature  Museum, in dem historisches Spielzeug und faszinierende Miniaturen gezeigt werden, lohnt einen Besuch.

Nach dem Spaziergang durch die Dorp Street mit der ältesten und besterhaltenen geschlossenen Häuserzeile Südafrikas kann man sich in einem der zahlreichen Cafés oder ausgezeichneten Restaurants unter den schattigen Eichen  der Stadt entspannen.

Neben der architektonischen Schönheit ist jedoch der Weinanbau Hauptanziehungspunkt dieser fruchtbaren Region, deren Zentrum Stellenbosch gemeinsam mit den Städten Paarl und Franschhoek bildet. So gibt es an der Universität von Stellenbosch auch eine Fakultät für Weinbau.

22 Weingüter befinden sich im Umkreis von 12 km um Stellenbosch. 15% der gesamten Weinanbaufläche Südafrikas befinden sich hier, wo das Klima mit seiner hohen Zahl an
stellenbosch_sat_3
Sonnenstunden und milden Temperaturen ideal für den Weinanbau ist. Die Stellenbosch Wine Route führt zu den berühmten Weingütern, die häufig zu Weinproben einladen. Zumeist im kapholländischen Stil erbaut, begeistern sie zudem durch ihre Schönheit vor den grünen Feldern und blauem Himmel.

Stellenbosch ist vor allem berühmt für seine Rotweine (Cabernet Sauvignon, Pinotage, Merlot, Shiraz), aber auch die Weißweine wie der Sauvignon Blanc, Chardonnay, Chenin Blanc oder Semillon sind sehr zu empfehlen. Zu den bekanntesten Weingütern gehören Meerlust, Neethlingshof, Morgenhof, Spier, Lanzerac, Blaauwklippen  und Hartenberg, aber auch die anderen Güter lohnen einen Besuch. Unbedingt einen Halt wert ist auch Boschendal zwischen Stellenbosch und Franschhoek.

Schöne Wanderwege gibt es im Jonkershoek State Forest sowie dem Assegaibosch Nature Reserve. In der historischen Jonkershoek Fish Hatchery kann man nach Forellen angeln.
 

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm