Google
 


Voortrekker Monument

© South African Tourism
Etwas außerhalb der Hauptstadt Pretoria liegt das Voortrekker Monument. Es wurde 1949 erbaut und erinnert an den Großen Trek sowie die Schlacht am Blood River, in der die Buren die zahlenmäßig weit überlegenden Zulus vernichtend geschlagen haben. Noch heute ist das Denkmal ein bedeutendes Symbol für die burisch-stämmige Bevölkerung Südafrikas.

Der Bau selbst ist umgeben von einer Mauer in Form eines Halbkreises, die von einem Relief von 64 Ochsenwagen bedeckt ist. Dies soll den “Kraal”, das Nachtlager der Trekker während des Großen Treks, symbolisieren. In der sogenannten “Heldenhalle” erzählt ein Relief-Fries die Geschichte der Voortrekker.

Genau am 16. Dezember, dem Jahrestag der Schlacht am Blood River, beleuchtet um 12.00 Uhr
voortrekker_mon_museum_sat
ein Sonnenstrahl ein Relief mit der Inschrift “Ons vir jou, Suid Afrika” (Wir für Dich, Südafrika).

Dieser Tag wurde zum Nationalfeiertag erklärt. Die Buren erinnern an den Sieg in der Schlacht als ein Zeichen Ihrer Vorherrschaft und Durch- setzungsfähigkeit; für die Schwarzen galt dieser Tag trotz der Niederlage am Blood River als Beginn des Widerstands gegen die Weißen. Auch nach dem Ende der Apartheid blieb der 16. Dezember als “Day of Reconciliation” (Tag der Versöhnung) ein nationaler Feiertag.

Unterhalb des Monuments befindet sich ein Museum, daß an die Wanderschaft der Trekburen erinnert.
 

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen zusammengestellt.
Es kann jedoch keine Garantie übernommen werden, daß sie immer und zu jeder Zeit aktuell sind. Jegliche Haftung wird daher ausgeschlossen.

Impressum

Sie möchten auf dieser Seite werben?   You would like to advertise on this page?


TV Spielfilm